Bewusst und nachhaltig schenken

Schenken bereitet Freude – und zwar nicht nur den Beschenkten und den Schenkenden, sondern auch zunehmend der Umwelt, denn die Auswahl an nachhaltigen Präsenten wird immer größer. Orientierung in dem wachsenden Angebot nachhaltiger Produkte und Anbieter*innen gibt das Programm Ethical Style der Messe Frankfurt. Für die von unabhängigen Expert*innen kuratierte Auswahl können sich ausstellende Unternehmen der Ambiente bewerben, die sich nach ökologischen und ethischen Kriterien ausrichten.

Nachhaltig schenken! Das ist der Giving-Trend der Ambiente 2024.

Bewusst und nachhaltig schenken behauptete sich als der Toptrend auf der Ambiente 2024. Gut, dass das Programm Ethical Style by Ambiente inzwischen über 300 Aussteller mit dem entsprechenden Angebot listet. Auf der Messe entdeckte der internationale Handel zusätzlich in zwei Ethical Style Spots eine Fülle an Produktideen mit Querverweisen zu nachhaltigen Angeboten der parallel laufenden Fachmessen Christmasworld und Creativeworld. Wie nachhaltige Geschenkideen in ein besonderes Einkaufserlebnis umgesetzt werden können, zeigte dazu das Areal „Ms. Paper & Friends“, für das 2024 unter anderem recycelte Präsentationsmöbel aus einem Floristikbetrieb genutzt wurden.

Insgesamt zeigte die Ambiente, dass sich das Mindset der Konsument*innen in vielen Aspekten spürbar gewandelt hat. So wächst das Bedürfnis nach Entschleunigung, weniger Konsum und „echten“ Erfahrungen weiter – und damit auch die Fülle an kleinen Aufmerksamkeiten, die zu non-digitalen Aktivitäten einladen. Mit rund 200 verschiedenen farbenfrohen Fingerpüppchen und Glückstierchen lockt etwa das Fair Trade-Unternehmen Titicaca Trade nicht nur Kinder hinter dem Bildschirm hervor, sondern animiert auch Junggebliebene zum Spielen. Das Schöne dabei: Jedes Stück unterstützt Familien und Handwerker*innen in den beiden Produktionsländern Bolivien und Peru. Zum gemeinsamen Gärtnern motivieren die zahlreichen grünen Ideen der TDJ Stadtgärtner. Die Bandbreite reicht von lustigen Blumenmurmeln über Mini-Gewächshäuser für drinnen bis hin zur voll ausgestatteten Pflanzkiste für draußen. Zusammen malen macht Spaß und regt die Sinne an. Aber wohin mit den Kunstwerken? Werkhaus hat für kleine und große Künstler einen farbenfrohen Sammel- und Wechselbilderrahmen entwickelt, der bis zu 150 Kunstwerke fasst. Und den richtigen Ort für die gemeinsamen Momente bieten die „old school“ Fotoalben der niederländischen Schreibwarenmarke Komoni, die mit ihren poetischen Papeterie-Produkten zeigt, wie wertvoll Recyclingpapier sein kann.

Die Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden auch zukünftig zeitgleich auf dem Frankfurter Messegelände statt. Allerdings rücken sie auf Anfang Februar (7. bis 11. Februar 2025), um eine Entzerrung der Messetermine zu gewährleisten.

Zur Website: www.ambiente.messefrankfurt.com

Weitere Artikel

Vorfreude auf das Weihnachtsgeschäft prägte die MIDORA Leipzig, Deutschlands wichtigste Uhren- und Schmuck-Fachmesse im Herbst.

Identität kontra Anonymität

Faktoren wie handwerkliche Fertigung, individuelles Design und hohe Produktqualität gewinnen in der Lifestyle-Branche wieder zunehmend an Wert. Eine Entwicklung, die sich auf den Fachmessen Cadeaux und Midora Leipzig vom 1. bis 3. September 2018 deutlich widerspiegelte. 

weiterlesen
Die Labels bieten eine bemerkenswerte Vielseitigkeit in Bezug auf Druck und Produktion. ©: Zo Tea packaging using Colorplan Labels, photographed by Handover Agency.

Kreative Innovationen mit Etiketten von Römerturm

Der Kreativität freien Lauf lassen – mit der brandneuen Serie Colorplan Labels, in Deutschland exklusiv erhältlich bei Römerturm Feinstpapier, werden Verpackungen und Co. zum wahren Hingucker.

weiterlesen