Pilot ruft zum Schulwettbewerb auf

Jetzt aktiv werden und gemeinsam das Klima schützen! Unter diesem Motto ruft Pilot im Rahmen der Bildungskampagne „Pilot 4 School“ wieder zum großen Schulwettbewerb auf. Noch bis zum 15. Mai können Klassen aus Deutschland und Österreich mitmachen und mit ihren Projekten zum Thema Klimaschutz zeigen, wie sich bewusst CO2 einsparen lässt.

Der neue Schulwettbewerb steht unter dem Motto "Klasse Klimaretter".

Der große Schulwettbewerb ist fester Bestandteil der Bildungskampagne „Pilot 4 School“ und die Teilnahme daran für viele Klassen inzwischen ein wiederkehrendes Highlight, auf das sie Monate im Voraus mit ihren Unterrichtsprojekten hinarbeiten. „Im letzten Jahr haben wir bereits wahnsinnig tolle und kreative Beiträge zum Thema Klimaschutz erhalten – über 300 Klassen haben mitgemacht“, so Filia Tzanidakis, Marketingleitung bei Pilot Pen Deutschland. „Dabei haben wir vielfach das Feedback bekommen, dass sich die Schülerinnen und Schüler extrem freuen, mit ihren Ausarbeitungen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und sich mehr Aktionen in dieser Richtung wünschen. Das hat uns darin bestärkt, den diesjährigen Schulwettbewerb noch einmal unter das Motto `Klasse Klimaretter` zu stellen.“

Vor sieben Jahren hat die Schreibgerätemarke die Bildungskampagne „Pilot 4 School“ ins Leben gerufen und unterstützt Lehrbeauftragte seither, gesellschaftlich relevante Themen wie Klimaschutz oder kulturelle Vielfalt im Unterricht erlebbar zu machen. Neben dem jährlichen Aufruf zum Schulwettbewerb zählen vor allem didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Bildungsangebot der Schreibgerätemarke. Pilot bietet sowohl Arbeitsblätter zum Klimaschutz als auch Unterrichtsmappen, die sich schwerpunktmäßig den positiven Aspekten von Vielfalt widmen. Beide Themenfelder sind dabei jeweils für die Anforderungen in der Grundschule als auch der Sekundarstufe I aufbereitet und dienen mit ihren abwechslungsreichen Inhalten als Unterstützung und Inspirationsquelle.

Zur Website: www.pilotpen.de

Weitere Artikel

Simon Hauser ist ab 1. September 2021 neuer Technikvorstand bei Faber-Castell.

Neuer Technikvorstand bei Faber-Castell

Der Aufsichtsrat der Faber-Castell AG hat Herrn Simon Hauser (43) zum neuen Technikvorstand bestellt. Herr Hauser tritt am 1. September in das Unternehmen ein und wird das Amt von Dr. Hans-Kurt von Werder (56) übernehmen, dessen Vorstandsmandat Ende September 2021 ausläuft.

weiterlesen

100. Gewinnerprodukt von Pelikan

Nach dem renommierten „Red Dot Award 2023“ und der Nominierung beim „Produkt des Jahres“ vom Verband der PBS-Markenindustrie erhält der Ineo von Pelikan mit dem „iF Design Award 2024 Gold“ jetzt bereits die dritte Auszeichnung. Für Pelikan ist es schon der 100. iF Design Award.

weiterlesen