ILM verschiebt Termin

Die ILM, ursprünglich für die Zeit vom 6. bis 8. März 2021 in Offenbach geplant, wird nach hinten verlegt. Der neue Termin der Internationalen Lederwarenmesse ist vom 10. bis 12. April 2021. Damit reagiert die Messe auf die nach wie vor komplexen, durch die Corona Pandemie hervorgerufenen Beeinträchtigungen.

Messe Geschäftsführer Arnd Hinrich Kappe reagiert mit der Verlegung der ILM Messe auf die komplexen Beeinträchtigungen der Corona-Krise.

„Wir halten es gegenüber unseren Ausstellern und Besuchern für nicht verantwortbar im ersten Quartal 2021 eine Messe durchzuführen", erläutert Messe Geschäftsführer Arnd Hinrich Kappe die Gründe, die ihn zur Verlegung der ILM bewogen haben.
Auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten sieht Kappe die Durchführung der ILM im April als sinnvoller und rentabler an. „Bedingt durch das schwierige Weihnachtsgeschäft sind die Läger des Handels voll. Für viele Branchenteilnehmer lässt sich Anfang März noch nicht abschätzen, wie Saison und Order weiter verlaufen werden. Im April hingegen dürfte es bereits erste Signale durch den Verkauf der neuen Kollektionen geben", sagt der Messe-Chef.
Die Terminverlegung ist in enger Absprache mit den 300 Ausstellern der ILM getroffen worden. Zusätzlich zur Präsenzveranstaltung im April bietet die ILM schon im Vorfeld ein virtuelles Format an. Zum ursprünglichen ILM Termin im März können Aussteller und Besucher an der neu geschaffenen „ILM Virtual Order Show" teilnehmen. Das gleiche virtuelle Format wird die ILM dann auch im April begleiten. „Die Resonanz beweist, dass wir mit der zusätzlichen digitalen Messe-Variante auf dem richtigen Weg sind. Hybride Formate sind die Zukunft", ist sich Arnd Hinrich Kappe sicher.

Zur Website: www.ilm-offenbach.de

Weitere Artikel

Mit dem Kugelschreiber „849 Alexander Girard“ zollt Caran d’Ache dem ausdruckstarken Designer Tribut.

Einzigartige Farbkonstellationen und Muster

In Zusammenarbeit mit Vitra und dem Girard Studio lanciert Caran d'Ache die Kollektion „849 Alexander Girard". Die limitierte Kugelschreiber-Edition verbindet das Know- How des Genfer Unternehmens für Schreibgeräte mit den spielerischen Mustern von Alexander Girard, der zu den prägenden Figuren des amerikanischen Designs der Nachkriegszeit zählt.

weiterlesen
Wechsel am Ruder. Susanne Schlimgen übernimmt die Leitung der Nordstil.

Neue Leitung der Nordstil

Zum 1. Februar 2020 übernimmt Susanne Schlimgen die Leitung der Nordstil in Hamburg. Damit kann die Messe Frankfurt einen wichtigen Posten aus den eigenen Reihen heraus besetzen. Thomas Binu, der die Regionalen Ordertage Hamburg bis dahin erfolgreich weiter entwickelt hat, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

weiterlesen