Faber-Castell startet virtuelle Erlebniswelt

Als erstes Unternehmen in der Branche für Produkte zum Schreiben, Zeichnen und kreativen Gestalten startet Faber-Castell mit dem „Faberverse“ sein erstes Web3 Projekt. Ziel ist es, mit dem Faberverse im Web3 eine Plattform zu schaffen, auf der verschiedene Stakeholder zusammenkommen: digitale und traditionelle Künstler*innen, Fans, Denker*innen und Sammler*innen. 

Ende April ist das Projekt offiziell mit dem Launch der Projektwebsite und einem ersten Teaser-Video gestartet. Aktuell ist auf der Website ein neuer Trailer zu sehen.

Mit dem Faberverse, einer virtuellen Erlebniswelt, möchte Faber-Castell ins Web3 eintauchen und eine neue Form des Storytellings schaffen. In verschiedenen Episoden wird eine spannende Geschichte erzählt, welche die Community auf neue Weise einbezieht. Bei der Gestaltung haben zwei 3D-Künstler mitgewirkt, die bereits an bekannten Produktionen wie „Game of Thrones" mitgearbeitet haben. In den nächsten Wochen können Besucher*innen auf dem offiziellen Twitter Kanal @Faberverse und der interaktiven Faberverse-Website erleben, wie sich die Story weiter entfaltet und wie man in das Faberverse gelangt. Entwickelt wird das Faberverse zusammen mit dem jungen Schweizer Web3-Partner NextWeb Butler.

Faber-Castell ist überall dort, wo kreative Ausdrucksformen eine Rolle spielen und will Branchenvorreiter im Web3 sein, um zu zeigen, wie sich Kreativität auch in der digitalen Welt äußern kann. Das Faberverse soll zu dem virtuellen Raum werden, wo sich inspirierte und inspirierende Menschen aus aller Welt begegnen können. Das Projekt sieht sich als „Innovationszentrum“, um neue Ideen und Web3-Ansätze auszuprobieren und auch im Web3 eine Community aufzubauen, in der gemeinsame Aktionen mit Künstler*innen oder anderen Partner*innen gestaltet werden. Das Faberverse versteht sich als Treffpunkt, an dem traditionelle und digitale Kunstformen zusammenkommen, um völlig neue Möglichkeiten des künstlerischen Ausdrucks und gemeinschaftlichen Austauschs zu schaffen. Das Faberverse will die Grenzen dessen, was in der Welt der Kunst möglich ist, erweitern und Künstler*innen dabei unterstützen, ihre Arbeiten im Web3 zu präsentieren und zu vermarkten.

Zur Website: www.faberverse.com

Weitere Artikel

Das neue Staedtler Sortiment erweckt die Lust am Malen, Zeichnen und Skizzieren.

Design Journey – das neue Sortiment für Hobbykreative von Staedtler

In diesem Jahr präsentiert Staedtler ein neues Sortiment für Hobbykreative. Rund 30 Produkte in über 60 Produktvarianten motivieren kreative Anfänger und animieren fortgeschrittene Hobbykünstler, neue Ideen auszuprobieren. Die Design Journey erweckt die Lust am Malen, Zeichnen und Skizzieren.

weiterlesen
Der Frühling ist da, und jeder sehnt sich nach frischen, hellen, schönen Farben. Und damit ist es Zeit für eine kleine Erneuerung im Büro oder Home-Office mit den neuen Notizbüchern von Cedon.

Inspiration für jeden Tag

Notizbücher sind viel mehr als Ablagen für die täglichen Aufzeichnungen. Die neuen Notizbücher von Cedon machen handschriftliche Notizen zu etwas ganz Besonderem. Sie erfüllen nicht nur ihren Zweck, sondern überzeugen auch durch ihre einzigartige Note.

weiterlesen