Lamy erwartet Umsatzwachstum durch Innovationen

Für 2023 erwartet der Schreibgerätehersteller ein nachhaltiges Umsatzwachstum. Grund ist das bisher umfassendste Innovations- und Investitionsprogramm der Unternehmensgeschichte. Lamy setzt auf neue, stets stark nachgefragte Sondermodelle, ein weiter wachsendes Sortiment im Bereich digitales Schreiben und überrascht zudem mit einem vollkommen neuen Produktkonzept außerhalb des eigentlichen Kerngeschäfts.

Peter Utsch und Steffen Rübke: "Bis zum Jubiläumsjahr 2026 wird Lamy weitere neue Modelle und zukunftsweisende Produktkonzepte auf den Weg bringen."

Das Innovations- und Investitionsprogramm ist für unsere Verhältnisse riesig und bedeutet eine millionenschwere Investition in die Zukunft des Unternehmens und die Marke LAMY", so COO/CFO Peter Utsch. Bereits 2021 inmitten der herausfordernden Pandemie-Phase gestartet, belief sich die Investitionssumme 2022 auf das Fünffache des Jahresdurchschnitts der Investitionen der vergangenen 20 Jahre. „Ein deutlicher Impuls für langfristiges qualitatives Wachstum war gerade zu diesem Zeitpunkt wichtig - und dieses Ziel behalten wir bei" erklärt Steffen Rübke, der im vergangenen Jahr als CEO in die Geschäftsführung eingetreten ist.
Lamy investiert damit 2023 weiter in den Standort und die Arbeitsplätze in Heidelberg. Technologische Innovationsprojekte umfassen alle Bereiche der Fertigung mit Schwerpunkten bei der Automatisierung und Flexibilisierung. Darüber hinaus fließen Investitionen in die Digitalisierung, die internen Abläufe sowie in innovative Produktentwicklungen – darunter auch Neuheiten außerhalb des Schreibgerätesegmentes. Die in Berlin ansässige Innovationseinheit NEO66 liefert als firmeneigenes Start-Up neue Produktkonzepte. Selbst entwickelte hoch qualitative Softwarelösungen auf Basis bewährter, wissenschaftlich fundierter Methoden und Produktivitätstools zur effizienten eigenverantwortlichen Arbeitsgestaltung sollen das Kerngeschäft von Lamy künftig ergänzen und für Wachstumsimpulse sorgen.

Im Kernsortiment konzentriert sich Lamy weiterhin auf den Ausbau des Bereichs Digital Writing - das Industriekundengeschäft hat sich nahezu verdoppelt. Der Anspruch ist hier die Zukunft des digitalen Schreibens mit perfekten Schreibgeräten für den zunehmend digitalisierten Alltag aktiv zu gestalten. Der LAMY AL-star EMR zum Schreiben auf Displays und das LAMY safari ncode Schreibsystem als Möglichkeit zur Digitalisierung und Weiterverarbeitung des eigenen Notizbuchs haben sich bereits erfolgreich am Markt etabliert. 2022 kam mit dem LAMY safari twin pen EMR ein weiteres Schreibgerät hinzu, dass die Brücke von der analogen in die digitale Welt schlägt: Kugelschreiber und Stylus in einem mit unkompliziertem Wechsel durch den innovativen Drehmechanismus.

In Kooperation mit dem Label PB 0110 erweiterte die Marke ihr Portfolio um qualitativ hochwertige Lifestyle-Lederaccessoires: nachhaltig in Europa produzierte Etuis, Pouches und Schreibtischunterlagen. Die passenden zeitlosen Begleiter für Lamy Design-Ikonen im Alltag.

International zeigte Lamy 2022 trotz nach wie vor herausfordernder Marktsituation kontinuierliches Wachstum und erweiterte die Sichtbarkeit als globale Design- und Lifestyle-Marke. Außergewöhnliche Zuwachsraten verzeichnet das Unternehmen im direkt betreuten Travel Retail Geschäft – hier stieg der Umsatz um das Siebenfache. Mit Neueröffnungen von Concept-Stores, unter anderem am Flughafen BER oder International Airport Hainan in China, sieht sich Lamy bestens aufgestellt für die weitere Belebung des Reisemarktes nach den Pandemiejahren.

Mit einem E-Commerce Anteil von rund 40Prozent im internationalen Vertrieb beweist der Schreibgerätehersteller als Vorreiter der Branche wie alle Vertriebskanäle erfolgreich bespielbar sind. Seit November 2022 bietet Lamy mit dem eigenen Marken-eShop nun gleichermaßen stationär als auch digital ein intensiviertes Markenerlebnis. Hier erschließen sich neue Zielgruppen, nach dem „drive to store"-Prinzip profitiert davon gleichermaßen der Fachhandel.
Lamy zeigt Präsenz auf nationalen und internationalen Messen, wie etwa der TFWA Cannes und der Big Buyer Bologna. Im März 2023 ist Lamy auch wieder auf der didacta als wichtigste Schul- und Bildungsmesse im deutschsprachigen Raum, dieses Jahr in Stuttgart, vertreten.

Im März 2022 startete Lamy seine erste internationale und crossmediale Markenkampagne: „thinking tools" ist weit mehr als nur ein Motto oder Slogan. Das Konzept vermittelt, dass ein Lamy im Kern schon immer mehr als ein perfekt in Form und Technik gestaltetes Schreibwerkzeug war. Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die Schreibgeräte von Lamy als Denkwerkzeuge nutzen, um ihrer Gedankenwelt, ihren intellektuellen, gestalterischen und kommunikativen Fähigkeiten Ausdruck zu verleihen.

Zur Website: www.lamy.com

Weitere Artikel

Stefanie Hanfstingl-Kariger unterstützt erneut die Förderorganisation Retla mit Spenden-Weihnachtskarten.

Ein besonderes Transportmittel aus Papier

Der Klaus Hanfstingl Verlag unterstützt 2022 erneut die Förderorganisation Retla e.V. mit Spenden-Weihnachtskarten. Die Einnahmen aus der Aktion kommen Projekten zur Förderung von Seniorinnen und Senioren zu Gute.

weiterlesen
Die Ambiente 2020 bietet spannende Perspektiven.

Treffpunkt für alle, die Märkte bewegen

In den drei Bereichen Dining, Living und Giving zeigt die Ambiente die wichtigsten Themen der gesamten Konsumgüterpalette. Ab der kommenden Messeausgabe wird der Dining-Bereich um eine eigene HoReCa-Halle erweitert. Für HoReCa, das Objektgeschäft und Ethical Style ist die Ambiente der bedeutende Marktplatz im Jahr.

weiterlesen