Schreibaccessoires mit Manufakturencharakter

Der Name Hahnemühle steht für Handwerk, Passion, Kompetenz und Kultur. Seit Jahrhunderten fertigt die Papiermanufaktur feinste Künstlerpapiere. Für stilvolle Schreiberlebnisse gibt es die FineNotes by Hahnemühle Kollektion.

Als Manufaktur setzt Hahnemühle auf Klasse statt Masse – mit einer mehr als 400-jährigen, ununterbrochenen Fertigungstradition in Deutschland.

Dazu gehören die wertigen Notizbücher Iconic und Manuscript aus Voll-Leder oder recyceltem Leder. Der fadengeheftete Buchblock, der gerundete Buchrücken und der Hohlschnitt an der Vorderkante sind besondere Details. Das Papier darin ist mit 100 Gramm pro Quadratmeter feiner und edler als in herkömmlichen Notizbüchern. Es ist extra glatt und geschmeidig, so dass Schreibgeräte sanft darüber gleiten und Tinte nicht durchschlägt.

Perfekt auf die Notizbücher sind die Editionen der FineNotes Schreibgeräte abgestimmt – bestehend aus Rollerball, Kugelschreiber und Füllfederhalter mit rhodinierter 18 Karat Goldfeder. Das feine Ornamentmuster der guillochierten Oberfläche der Slim Edition erinnert an die Schöpfsiebe der Papiermacher bei Hahnemühle. Jeder Stift liegt sanft und doch griffig in der Hand und gleitet mühelos über das Papier. Die Schreibgeräte der Bold Edition setzen einen bewussten Kontrapunkt: Sie sind ein Design-Statement und mit ihrem Namen eine Reminiszenz an den Gründervater der Hahnemühle, Papiermacher Merten Spieß. Die Bold Edition ist aus mattem Edelstahl gefertigt – klar und wertig, stark und präsent.

Zur Website: www.hahnemuehle.com

Weitere Artikel

Ziel der neuen Kampagne ist es, die ökologische Führungsrolle global sichtbar zu machen.

Internationale Kampagne zur Nachhaltigkeitskommunikation

Im September startet Faber-Castell eine internationale Kampagne zur Kommunikation seiner vielfältigen Maßnahmen für eine nachhaltige Produktion. Damit möchte das Unternehmen innerhalb der Branche seine Führungsposition bei der Nachhaltigkeit untermauern und sein Engagement weltweit sichtbar machen.

weiterlesen
Die 2. Lange Nacht des Schreibens findet am 21. Juni 2018 statt.

„Tinte im Tank – Reisen auf Papier“

„Schreiben und Reisen – das ist eine magische Mischung", sagt Stefanie Hanfstingl-Kariger, die Vorsitzende der Initiative Schreiben. Deswegen lädt der Verein am Donnerstag, 21. Juni 2018, unter dem Motto „Tinte im Tank – Reisen auf Papier" zu seiner 2. Langen Nacht des Schreibens ein. In Schreibwarengeschäften, Papeterien, Buchhandlungen und zahlreichen anderen Geschäften und Veranstaltungsorten werden quer durch den deutschsprachigen Raum zahlreiche Schreibfreundinnen und -freunde zusammenkommen.

weiterlesen