Neue Inspirations- und Dialog-Plattform für die Kreativbranche

Was haben Gmund BioCycle Papier, eine Jeanshose und ein Zehneuroschein gemeinsam? Welche innovative Lösung gibt es, um das Abfallproblem mit den Coffee-to-go-Bechern anzupacken? Was ist das weißeste Weiß und das schwärzeste Schwarz? Das und noch viel mehr erfahren Wissenshungrige ab sofort im kreatorsklub, der neuen Online-Dialog-Plattform von Römerturm.

Papier aus Baumwolle oder recycelten Coffee-to-go-Bechern? Ein Fahrrad aus Pappe? In den klubnews erfahren Leser alle spannenden Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Papierbranche.

Hier dreht sich alles rund um die kreative Papierwelt. Der kreatorsklub richtet sich an Beschäftigte aus den Bereichen Grafik, Design, Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS), Druck, Verpackung, Werbung, Kommunikation und Marketing, alle weiteren Kreativfans sind herzlich willkommen. Das Besondere: Der kreatorsklub bietet nicht nur spannende Artikel, sondern soll vor allem zum Vernetzen und aktiven Austausch animieren.

Exklusiv für Mitglieder
„Anonym? Nein danke: Römerturm steht für Nahbarkeit und der persönliche Kontakt zu unseren Kunden und Geschäftspartnern ist uns wichtig. Deshalb ist es erforderlich, Mitglied im kreatorsklub zu sein, um alle Inhalte sehen zu können", so Stemmer weiter. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, unverbindlich und kann schnell und unkompliziert per E-Mail an info@kreatorsklub.de oder telefonisch unter 02234 95595-0 angefordert werden – alle Interessierten sind herzlich willkommen. Tipp: Schnell sein lohnt sich! Unter den ersten 100 kreatorsklub-Mitgliedern verlost Römerturm zehn Mal ein exklusives Event: eine Führung durch eine Papierproduktion mit abendlichem Come-together, Hotelübernachtung sowie einem Rundgang durch die Kölner Altstadt im Frühjahr 2022. Alle Gewinner werden zeitnah informiert.

Zur Website: www.kreatorsklub.de

Weitere Artikel

Die Pandemie hat den Entwicklungsprozess bei Faber-Castell maßgeblich beschleunigt.

Faber-Castell erwartet sechs Prozent Wachstum

Die Faber-Castell Gruppe erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2021/22 ein Umsatzwachstum von mindestens sechs Prozent gegenüber Vorjahr. Bei steigenden Investitionen soll auch die Profitabilität gesteigert werden. Investitionen in Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Supply Chain sind Teil einer zukunftsweisenden Unternehmensausrichtung.

weiterlesen
Phillip Landsiedel hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Faszination für feinmechanische Handwerkskunst lässt sich bei ihm bis in die Kindheit zurückführen.

Der letzte Schliff ist entscheidend

Der Hamburger Phillip Landsiedel hat sich auf die Individualisierung von Schreibfedern spezialisiert. Als sogenannter „Nibmeister“ verleiht er Federn den besonderen Schliff. Jede von ihm bearbeitete Feder besitzt eine Einzigartigkeit und schafft ein exklusives Schreibgefühl.

weiterlesen