Skizzen sagen mehr als tausend Worte

Im Jahr 2016 wurde von Mike Rohde und Mauro Toselli – beide Pioniere der Sketchnote-Bewegung – der World Sketchnote Day ins Leben gerufen. Die Absicht dahinter ist, die Verbindung der Sketchnote-Community weltweit zu stärken, indem Sketchnoter ihre Arbeiten, ihre Werkzeuge und ihre Leidenschaft für visuelle Notizen im Social Web mit anderen teilen können. Faber-Castell hat von der Technik bis zu den Tools alles über die genialen Notizen zusammengetragen.

Skizzen & Schriften: Dafür benötigt man Papier und Stifte – mehr nicht.

Pfeile und Rahmen im Biologieheft, Segelboote und Eisenbahnen im Erdkundeatlas, die ikonische Albert-Einstein-Grimasse im Physikbuch: Chris Shipton malte als Schüler ständig in seinen Unterrichtsmaterialien herum und verschönerte Seite um Seite – wie viele andere. „Und wie viele andere wurde ich während meiner gesamten Schulzeit dafür gescholten", erinnert sich der Engländer, der heute als Illustrator arbeitet. Erst als junger Erwachsener entdeckte Shipton zufällig im Internet, dass es für solche „Kritzeleien" einen Namen gibt – und dieser für eine ebenso kreative wie praktikable Kulturtechnik steht. „Stellen Sie sich meine Überraschung vor, als ich erfuhr, dass Sketchnotes tatsächlich eine handfeste Sache sind!"

Sketchnotes, eine Komposition aus den englischen Wörtern für „Skizze" und „Notizen", sind visuell aufbereitete Inhalte – eine Mischung aus Text, Symbolen und Strukturen. Dass es sich tatsächlich um eine „handfeste Sache" handelt, beweist allein ein Blick auf die inzwischen imposante, sehr kommunikative Fangemeinde: Sketchnote-Pionier Mike Rohde, der seinerzeit auch Chris Shipton inspirierte, und andere professionelle Blogger und Coaches mögen im Wortsinn federführend sein, doch wenn am 11. Januar 2021 wieder der „World Sketchnote Day" begangen wird, werden sich unzählige andere zu Wort (und Bild) melden – mit klassischen Sketchnotes, gezeichneten Rezepten (Sketchipes), charmanten Reise-Erinnerungen in Skizzenform, To Do- und Einkaufslisten... kurz: einfach mit allem, was den Job- und Lebensalltag bereichern und zugleich erleichtern kann.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Schreibkultur. 

Zur Website: www.faber-castell.de

Weitere Artikel

Aktion #StarkeHandschrift Stabilo Education

Aktion #StarkeHandschrift

Ihnen liegt die Handschrift Ihrer Kunden am Herzen? Dann machen Sie sich gemeinsam mit Stabilo und Stabilo Education stark für die Handschrift! Anlässlich des „Tag der Handschrift" ruft der Stift- und Schreibexperte bundesweit die Aktion #StarkeHandschrift aus. Startschuss in den Aktionsmonat ist der internationale Tag der Handschrift am 23. Januar 2018.

weiterlesen
Hinter der neuen Freude am Upcycling und dem innovativen Umgang mit Fundstücken aus Flora und Fauna wollen sich die Kreativen immer mehr im Einklang mit der Natur bewegen.

Grenzenlose Kreativität

Die Creativeworld 2020 feierte die Freiheit im Herzen: Mehr denn je geht es in diesem Jahr darum, den Menschen die Mittel an die Hand zu geben, grenzenlos kreativ zu werden. Den Kombinationen von Materialien und der Bearbeitung mit traditionellen oder innovativen Techniken sind keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil: Es geht um Vielfalt und Individualisierung.

weiterlesen