Positive Resonanz auf erste Hausmesse

Volles Haus über drei Tage, begeisterte Kunden und strahlende Gesichter bei Jan Philippi und seinem Team: Die erste Philippi Hausmesse, die vom 23. bis 25. August 2020 am Firmensitz in Henstedt-Ulzburg stattfand, war ein voller Erfolg! Sowohl im Hinblick auf die erfreulich hohe Besucherzahl und die gute Order, als auch im Hinblick auf das große Interesse an der Marke und den Herbstneuheiten von Philippi.

Philippi Geschäftsführer Jan Philippi freute sich über den sehr erfolgreichen Verlauf der Hausmesse. Copyright Foto: Jann Roolfs

Überraschend viele Handelspartner und Einkäufer nutzten Ende August die Gelegenheit, persönlich einen Blick hinter die Kulissen der norddeutschen Designmanufaktur Philippi zu werfen. Marketing- und Vertriebsleiter Benjamin Greve: „Die erste Hausmesse bei Philippi hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Händler aus ganz Norddeutschland, Berlin und sogar aus NRW waren bei uns zu Gast! Insbesondere das große Interesse an unserem Unternehmen hat uns positiv überrascht: Die Handelspartner haben sich im Schnitt über zwei Stunden in unserem Hause aufgehalten. Dabei wurde natürlich geordert; aber die Gäste nutzten vor allem die Gelegenheit, um unseren attraktiven Showroom, das weitläufige Logistikzentrum und unser komplettes Team einmal persönlich kennenzulernen."
Philippi Geschäftsführer Jan Philippi betont: „Unsere Hausmesse ist keine Alternative zu einer Fachmesse. Natürlich nehmen wir an der anstehenden Nordstil, der Trendset und den kommenden, für uns enorm wichtigen Messen in Frankfurt wie gewohnt teil. Unsere kleine, feine Hausmesse sehen wir eher als Extra in diesen besonderen Zeiten, einen „Tag der offenen Tür", bei dem man unser Unternehmen und das tolle Team hinter der Marke persönlich kennenlernen kann. Denn in Corona-Zeiten ist der persönliche Zusammenhalt zwischen Herstellern und Handelspartnern wichtiger denn je."

Zur Website: www.philippi.com

Weitere Artikel

Nach einer didaktischen Einführung in die Faszination des Schreibens bietet Prof. Gottfried Pott in seinem Buch „Kalligrafie Meisterklasse“ Intensiv-Training pur.

Neuausgabe eines Klassikers

Seit dreißig Jahren gibt Prof. Gottfried Pott sein Wissen rund um die Kalligrafie in Seminaren und Workshops weiter. Als Nachfolger seines erfolgreichen Kalligrafie Intensivtrainings, ist nun das Buch „Kalligrafie Meisterklasse" erschienen, die das Thema auf ein neues Level führt.

weiterlesen
Der Queen Mary-Stift besteht aus geschichtetem Harz in Weiß, Blau und Rot. Über die drei Bullaugen kann der Tintenstand überprüft werden.

Wahrer Luxus

Queen Mary, – dieser Name steht für das berühmte Transatlantikschiff, das einst das Symbol für Luxus- und Geschäftskreuzfahrten war. Das gleichnamige limitierte Schreibgerät von Pineider trifft den Geschmack aller Vintage-Liebhaber, die das goldene Zeitalter der Handschrift schätzen, als sowohl das Schreiben wie auch das Reisen gleichbedeutend war.

weiterlesen