Lamy treibt Internationalisierung weiter voran

Das Heidelberger Familienunternehmen Lamy stellt sich im internationalen Vertrieb verstärkt auf. Gleich drei neue Personalien sollen den Erfolgskurs der Marke auf dem globalen Markt weiter fortführen.

Leo Everaert wird als Head of International Sales die Internationalisierung bei Lamy vorantreiben.

Leo Everaert wird als Head of International Sales die Internationalisierung des 1930 gegründeten Schreibgerätehersteller vorantreiben. Der gebürtige Belgier war zuletzt beim Leuchtturm Albenverlag als International Sales Country Manager unter anderem für die Auswahl, Entwicklung, Leitung und Führung von neuen Vertriebspartnern, Agenten und Großkunden in der Asien-Pazifik-Region zuständig.
„Leo Everaert ist eine hochmotivierte und erfahrene Führungskraft mit beeindruckendem Erfolg in der Geschäftsentwicklung – sowohl im nationalen als auch im internationalen Vertrieb und Management. Wir freuen uns sehr, ihn bei uns im Team begrüßen zu dürfen", so Thomas Trapp, Geschäftsführer von Lamy." Everaert, der in Antwerpen geboren wurde, hat an der Vlerick Business School in Gent Operational and Strategic Management studiert und war zuvor unter anderem bei dem international agierenden Textilunternehmen Esprit tätig.
Als Head of Sales Western Europe für die Direktbelieferungsländer in West- und Südeuropa konnte Vincenzo Mare gewonnen werden. Der gebürtige Italiener, der in Lateinamerika aufwuchs, ist bereits seit über 20 Jahren für deutsche Markenartikelhersteller tätig – unter anderem arbeitete er für die Glaskoch B. Koch jr. GmbH & Co. KG, ein unter den Namen Leonardo und Montana Glass Geschenkartikel vertreibendes Unternehmen, und die DomoLiving S.r.l., Teil der Melitta-Unternehmensgruppe. Auch bei Lamy ist Mare kein Unbekannter – er war bereits früher bei der C. Josef Lamy GmbH beschäftigt und betreute von 1998 bis 2009 als Länderreferent verschiedene Märkte in Südeuropa. „Wir sind glücklich, Vincenzo Mare wieder in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen. Er hat beruflich wie privat bereits einige internationale Stationen zurückgelegt und passt mit seiner Biographie perfekt auf die Position.", freut sich Thomas Trapp, Geschäftsführer von Lamy.

Mit Kristina Schmidt verstärkt auch eine Frau den internationalen Vertrieb der Marke Lamy. Die gebürtige Mannheimerin ist bereits seit 2016 für das Heidelberger Familienunternehmen tätig – seit Anfang 2020 trägt sie die Verantwortung für die US Tochtergesellschaft Lamy Inc. „Kristina Schmidt hat als Store Managerin unseres ersten Flagship-Stores in Heidelberg herausragende Arbeit geleistet. Mit ihrer beruflichen Erfahrung im Einzelhandel und ihrem Studium der American Studies und Ethnologie bringt sie sowohl die kulturelle als auch die fachliche Kompetenz für die Position der Area Sales Managerin USA mit", so Thomas Trapp, Geschäftsführer von Lamy. Schmidt hat zuvor unter anderem als Sales Supervisor bei der Michael Kors GmbH und als Boutique Specialist für die Nespresso Deutschland GmbH gearbeitet. Als Area Sales Managerin USA fallen sowohl die Kontrolle als auch die Entwicklung der beiden Lamy Flagship-Stores in New York und San Francisco mit in ihren Zuständigkeitsbereich.

Zur Website: www.lamy.com

Weitere Artikel

Tanja Grimm ist neu im Team Mass-Market bei Athesia Kalenderverlag Copyright Foto: privat

Neubesetzung bei Athesia

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung beim Verlag Gräfe + Unzer startet Tanja Grimm (23) zum 16. Juli beim Athesia Kalenderverlag. Hier wird sie das Team „Mass-Market" verstärken, welches die nichtbuchhändlerischen Märkte mit Schwerpunkt LEH, Discount, Warenhaus, Papeterie sowie Bau- und Garten-Center betreut.

weiterlesen
Lè Viny – Caran d’Ache ehrt die Schweizer Weinbautradition

Lebendige Tradition

Vollendete Formen, edle Materialien und beispielloser Schreibkomfort haben den Schreibgeräten der Linie Varius einen festen Platz im Haute Écriture-Segment von Caran d'Ache gesichert. Mit der limitierten Edition Lè Viny ehrt das Unternehmen nun die Schweizer Weinbautradition.

weiterlesen