Kreativ gegen die Krise

Die Corona Pandemie mit all ihren Herausforderungen hat gesellschaftliche Strukturen rund um den Globus verändert. Seit Anbruch dieser „neuen Realität" widmen sich viele verstärkt kreativen Ausdrucksmöglichkeiten – als selbstverordnete, erstaunlich wirksame Therapie gegen Stress, Ängste und Einsamkeit. Faber-Castell registrierte in Lockdown-Zeiten einen Anstieg von 300 Prozent bei Malvorlagen und Anleitungsvideos. Das Angebot soll ausgebaut werden.

Auf der Webseite bietet Faber-Castell eine große Bandbreite an Malvorlagen zum Download an.

Keine Kita oder Kindergarten, enervierendes Homeschooling, Abstinenz von Freunden und Großeltern, wachsende Zukunftsängste: Die Auswirkungen von COVID-19 haben Millionen von Menschen bereits stark beeinträchtigt, wobei Kinder und Senioren vermutlich mit am härtesten betroffen waren und weiter sind.
Dabei kann Zeichnen und Malen auf Papier helfen, psychische Belastungen zu mildern. Die innere Einkehr als Rückzug von der als Bedrohung wahrgenommenen Außenwelt ist ein menschlicher Reflex, der sich in Zeiten der Unsicherheit oder gar Krise verstärkt. Kreativer Ausdruck wird daher schon lange therapeutisch eingesetzt, um Stress abzubauen und die Gedanken zu fokussieren. Obwohl keinesfalls ein adäquater Behandlungsersatz für ernsthafte seelische Erkrankungen, erweisen sich Zeichnen und Malen als effektive und wirkungsvolle Therapie, um zu beruhigen, Gehirnaktivität zu stimulieren und zu entspannen.

Gefühle und Gedanken lassen sich mit Stift und Pinsel, in Formen und Farbe ausdrücken, die Interpretationen sind völlig individuell: Blautöne bedeuten offenen Himmel für den einen, das weite Meer für andere, Orange, Rot und Gelb kann die Sonne darstellen, einen Kamin oder ein Lagerfeuer. Andere wiederum bevorzugen alle Schattierungen von Grün als Andeutungen für Wälder, Sommerwiesen oder einen lauschigen Garten. Solche Übungen sind Mittel zur inneren Sammlung und Achtsamkeit, egal, wie künstlerisch begabt der Einzelne sein mag. Malvorlagen von filigran bis flächig helfen dabei, die Angst vor dem weißen Blatt zu besiegen. Sie erlauben meditative Entspannung und vermitteln positive Assoziationen wie Erfolg und Selbstzufriedenheit.

Oliver Hempel, Head of Digital Marketing bei Faber-Castell, erkennt anhand der konkreten Download-Zahlen den wachsenden Bedarf an kreativer Betätigung: „Während der Lockdown-Phase der letzten Monate wurden unsere Zeichenvorlagen und Tutorials etwa dreimal so oft von unserer Webseite heruntergeladen wie im vergleichbaren Zeitraum des letzten Jahres", erklärt der Manager. „Auch unsere Online-Verkäufe gingen deutlich nach oben." Seine brasilianischen Kollegen boten in Quarantäne-Zeiten gratis Online-Zeichenkurse an, mit Erfolg: Die Kurse wurden drei Millionen Mal heruntergeladen, die Zahl der Abonnenten stieg um 4.500 Prozent.
"Auf unserer Webseite bieten wir eine große Bandbreite an Malvorlagen zum Download an. Um der weltweit stark wachsenden Nachfrage und der sehr positiven Resonanz zu entsprechen, werden wir kontinuierlich neue Designs und Anleitungen zur Verfügung zu stellen."

Zur Website: www.faber-castell.de

Weitere Artikel

Lotta & Carlo, die neue Schulserie von Rössler Papier

Zwei Charaktere zum Verlieben

Bald ist es wieder soweit. Kleine I-Dötzchen werden mit leuchtenden Augen ihren ersten Schultag antreten und in eine aufregende Zeit starten. Lotta die Meerjungfrau und Carlo der Astronaut von Rössler Papier sind zwei kleine Persönlichkeiten, die ganz liebevoll von Hand illustriert wurden und den kommenden Schulstart perfekt machen.

weiterlesen
Anfang November trat die Jury der Goldenen Grußkarte zusammen, um die Finalisten des Wettbewerbs zu ermitteln.

Jury ermittelt Finalisten für Goldene Grußkarte

Am 6. November 2019 ging der Wettbewerb der Goldenen Grußkarte in eine neue Runde. Bereits zum zweiten Mal bot der von der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten (AVG) initiierte Wettbewerb ein attraktives Schaufenster der Branche, um die Wertigkeit der Grußkarte in den Fokus zu rücken.

weiterlesen