Rolf Schifferens verlässt Faber-Castell

Rolf Schifferens, Vorstandsmitglied der Faber-Castell AG und Geschäftsführer der A.W. Faber-Castell Vertrieb GmbH, wird zum 31. Dezember 2019 aus dem Unternehmen ausscheiden, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Rolf Schifferens verlässt das Unternehmen Faber-Castell zum Jahresende, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

„Herr Schifferens war dank seiner langjährigen Erfahrung als Top-Manager und seines großen Gespürs für die Marktanforderungen maßgeblich verantwortlich für die sehr erfreuliche Entwicklung der Faber-Castell Vertrieb GmbH in den letzten 18 Jahren. Für seine engagierte Arbeit – als Vorstandsmitglied und Geschäftsführer – möchten sich Vorstand und Aufsichtsrat an dieser Stelle sehr herzlich bedanken", so Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Berssenbrügge.
Der Vorstandsbereich von Herrn Schifferens wird zukünftig zwischen Daniel Rogger, Vorstandsvorsitzender, und Dr. Hans-Kurt von Werder, Technikvorstand, aufgeteilt. Neuer Geschäftsführer der A.W. Faber-Castell Vertrieb GmbH wird zum 1. Januar 2020 der langjährige kaufmännische Leiter Constantin Neubeck.

Zur Website: www.faber-castell.de

Weitere Artikel

Athesia Kalenderverlag

Aus KV&H Verlag wird Athesia Kalenderverlag

Am 1. Dezember 2017 firmiert der KV&H Verlag GmbH um in die Athesia Kalenderverlag GmbH. Seit 2015 befindet sich die KV&H GmbH im Eigentum der Südtiroler Mediengruppe Athesia. Die Geschäftsbeziehungen zwischen KV&H und Athesia sind aber über 30 Jahre alt.

weiterlesen
Das Buch "Stationery Fever" von Luca Bendandi ist im Prestel-Verlag erschienen.

Die Rückkehr von Stift und Papier

Die guten alten Schreibgeräte sind wieder auf dem Vormarsch. Nicht nur Künstler und Designer kehren zurück zu den nicht-digitalen Schreibtechniken: Schön gestaltete Büro-Utensilien von früher und heute sind nicht einfach nur nützliches Werkzeug oder Schulmaterial – sie werden immer häufiger zu einer wahren Passion und für viele Designfans zu Objekten ihrer Begierde. Der italienische Wahl-Berliner Luca Bendandi hat dazu ein Buch verfasst.

weiterlesen