Treffpunkt für alle, die Märkte bewegen

In den drei Bereichen Dining, Living und Giving zeigt die Ambiente die wichtigsten Themen der gesamten Konsumgüterpalette. Ab der kommenden Messeausgabe wird der Dining-Bereich um eine eigene HoReCa-Halle erweitert. Für HoReCa, das Objektgeschäft und Ethical Style ist die Ambiente der bedeutende Marktplatz im Jahr.

Die Ambiente 2020 bietet spannende Perspektiven.

Vom 7. bis 11. Februar 2020 wird die Weltleitmesse für Konsumgüter rund um Tisch, Küche, Hausrat und Genuss sowie Schenken, Wohnen und Einrichten zum Zentrum der internationalen Konsumgüterbranche. „Die Ambiente ist der Dreh- und Angelpunkt, um den sich die Konsumgüterindustrie dreht. Aussteller aus mehr als 90 Ländern setzen in Frankfurt Trends über das Jahr 2020 hinaus. Außerdem erweitern wir zukünftig den Dining-Bereich: Die neue HoReCa-Halle 6.0 wird die perfekte Anlaufstelle für nationale und internationale Entscheider im Hospitality-Segment. Damit gehen wir gezielt auf die Bedürfnisse der Branche ein. Unsere Besucher können sich in Zukunft noch zielgerichteter zu Themen an der Schnittstelle von Hospitality, gedecktem Tisch und Einrichten orientieren", so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente.

Zur Website: www.ambiente.messefrankfurt.com

Weitere Artikel

Auch in diesem Jahr finden zahlreiche Aktionen in der InsightsArena statt.

Spannende Aktionen im Atelier

Mitmachen, testen und kreativ sein, so lautet auch in diesem Jahr das Motto im Atelier der InsightsArena. Zahlreiche Aussteller führen an allen Messetagen kleine Workshops oder besondere Sessions durch.

weiterlesen
Wolfgang Joops autobiografischer Roman „Die einzig mögliche Zeit“ blickt auf seine Kinder- und Jugendzeit zurück – und auf seine deutsche Familiengeschichte in Ost und West. Copyright: Inge Prader

Die einzig mögliche Zeit

Maler, bildender Künstler, Autor und natürlich Modeschöpfer – seine zahlreichen Talente haben Wolfgang Joop weltweit berühmt gemacht. Doch die Sehnsucht nach einem Ort seiner Kindheit blieb – Gut Bornstedt in Potsdam. Warum, erklärt er nun in einem Buch, das er handschriftlich verfasste.

weiterlesen