Gruppe Schwan-Stabilo strukturiert Führung neu

Die international tätige Firmengruppe Schwan-Stabilo, die mit drei Geschäftsfeldern Kosmetik, Schreibgeräte und Outdoor 4.900 Mitarbeiter/-innen weltweit beschäftigt und zuletzt 685,4 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete, stellt organisatorisch die Weichen in Richtung langfristige Zukunftssicherung.
Die übergreifende Verantwortung für das Gesamtgeschäft wird zum neuem Geschäftsjahr (1. Juli 2019) auf zwei Konzerngeschäftsführer übertragen. Die Teilkonzerne bleiben bei eigener Geschäftsführung operativ eigenständig.

Mit der zentralen Leitung des Unternehmens auf Konzernebene werden Sebastian Schwanhäußer (r.) als Chief Executive Officer (CEO) und Martin Reim (l.) als Chief Financial Officer (CFO) betraut.

Mit der zentralen Leitung des Unternehmens auf Konzernebene werden Sebastian Schwanhäußer als Chief Executive Officer (CEO) und Martin Reim als Chief Financial Officer (CFO) betraut. Das neue Führungsduo, beide studierte Diplomkaufmänner, ist zukünftig gemeinsam verantwortlich für die nachhaltige Konzernentwicklung, die Umsetzung strategischer Themen und das Gruppenergebnis. Alle weiteren Aufgaben sind ressortspezifisch bei CEO und CFO angesiedelt. 

Das Unternehmen reagiert mit der Neustrukturierung auf die immer komplexeren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und schafft notwendige Ressourcen: Bislang wurden die Belange des Konzerns und der drei unterschiedlichen Geschäftsfelder in Personalunion gemanagt. Die Neuordnung mit CEO und CFO als übergeordneter Klammer und je einem Geschäftsführer pro Teilkonzern ermöglicht die wichtige Fokussierung im jeweiligen Bereich.

Zur Website: www.schwan-stabilo.com

Weitere Artikel

Die Gemeinschaftsausstellung lädt dazu ein, sich selbst mit einzugeben.

Die Magie der Schrift

Vom 4. bis 20. Mai 2018 findet die Ausstellung „Die Magie der Schrift – Gemeinsam auf den Spuren unseres einzigartigen Ausdrucks" statt. Veranstaltungsort ist eine ehemalige Zechen-Maschinenhalle mit Industriecharme in Bochum. Ob Künstler, Laien, Professionelle oder Kunsthandwerker – ein jeder von ihnen spiegelt ein Teil unserer gegenwärtigen Schriftkultur wieder. Hier geht es nicht rein um Perfektion, sondern auch und vor allem um Vollkommenheit. Eine Ausstellung, die einlädt, sich selbst mit einzugeben...

weiterlesen
Beate Oblau: "Als Schreibgerätehersteller liegt es uns am Herzen, dieses Kulturgut zu fördern und zu bewahren – und gleichzeitig entspricht es dem Pioniergeist bei Lamy, mit Innovationen die Zukunft des Schreibens zu gestalten.“

Der Digitalisierung eigene Handschrift verleihen

Mobile Geräte eröffnen neue Möglichkeiten der Wissensvermittlung - allein mit Wischen, Klicken und Tippen sind aber weder Kinder noch Erwachsene in der Lage, Informationen und Wissen gewinnbringend zu verarbeiten. Wie werden wir also in Zukunft sinnvoll lernen?

weiterlesen