Stilvoller Schreibgenuss

Hier stimmt einfach alles: Produkte der Marke Rhodia stehen für einwandfreie Qualität und Verarbeitung, auf Basis einer langjährigen Erfahrung und Expertise. Haptik, Stil und Verarbeitung der Extraklasse überzeugen auch bei den Produktneuheiten.

Das Rhodia Notizbuch verleiht dem geschriebenen Wort eine besondere Eleganz.

Im Jahr 1932 wurde die Schreibwarenfirma „Papeteries Vérilhac Frères" von den zwei Brüdern Henri und Robert Vérilhac im französischen Lyon gegründet. Sie stammten aus einer Familie von Papierhändlern, deren Markt sich von Frankreich über ganz Nordafrika aus erstreckte. In ihren Anfängen verkauften sie Hefte und Schreibwaren und begannen dann 1934 mit der Herstellung und dem Vertrieb der noch heute bekannten Rhodia-Blöcke.
1997 wurde Rhodia von Clairefontaine übernommen. Die Produktionsstätten wurden in der Nähe von Mulhouse (Haut-Rhin), Frankreich zusammengefasst. Dies war der Beginn des Unternehmens Clairefontaine Rhodia.

Neben der herausragenden Qualität waren es Erfindergeist und technische Innovationen, die die Produkte der Marke Rhodia so besonders machten. Dazu zählen beispielsweise ein extrem wasserdichter und flexibler Deckel aus Karton, ein fester Rücken, an der Kopfseite geheftet sowie mikroperforierte und abtrennbare Blätter. Ein starker Fokus liegt auch auf der Ästhetik und der wegweisenden Farbkombination von Orange und Schwarz, das auf die offensichtliche Komplementarität dieser beiden Farben anspielt, die Dynamik und Eleganz widerspiegeln.
Der geheftete Rhodia-Block besitzt einen hohen Wiedererkennungswert und ist bei seinen Nutzern schon zum Kult-Objekt avanciert. In 90 Ländern verkauft Rhodia jedes Jahr Millionen von Exemplaren des in Frankreich hergestellten Blocks.

Zur Website: www.exaclair.de

Weitere Artikel

Die neue Saueracker Schreibgeräte-Boutique in der Findelgasse 4 in Nürnberg

Saueracker eröffnet neue Schreibgeräte-Boutique

Am 11. Mai 2018 fand die Eröffnung der neuen Saueracker Schreibgeräte-Boutique in Nürnberg statt. In unmittelbarer Nähe zur Lorenzkirche, in der Findelgasse 4, werden auf rund 50 Quadratmetern Fläche eine große Auswahl an hochwertigen Schreibgerätemarken wie auch edle Papeterie, Ledermappen und Ledertaschen angeboten.

weiterlesen

Selber schreiben macht schlau

Längst gehört es zum Alltag: Schreiben auf dem Computer, Handy, Tablet. Damit tun wir allerdings unserem Gedächtnis keinen Gefallen, weiß der Biologe Martin Korte. Er erklärt, warum wir immer noch zu Papier und Stift greifen sollten.

weiterlesen