Mit 90 in den Ruhestand

Vor kurzem feierte Jürgen Dittmer noch sein 70-jähriges Firmenjubiläum bei Pelikan. Damit ist er Rekordhalter im gesamten Unternehmen. Mit seinem 90. Geburtstag ist der Archivar nun in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

 

Pelikan verabschiedet sich von seinem  ältesten Mitarbeiter Jürgen Dittmer.

Als Hannover im Jahr 1948 noch in Kriegstrümmern lag, begann Jürgen Dittmer seine kaufmännische Ausbildung bei der dort ansässigen Firma Pelikan. Bei dem damals schon sehr bekannten Markenhersteller startete er als Lehrling in der Füllhalterfabrikation. In den folgenden Jahren durchlief er verschiedene weitere Stationen und war in der Werbeabteilung, im Außendienst sowie als Prokurist mit großem Engagement tätig.

1993 ging er offiziell in Rente, doch Pelikan beschloss Jürgen Dittmer weiterhin im Unternehmen zu behalten: Er wurde Firmenarchivar und arbeitete 25 Jahre in dieser Position. Als Archivar hatte Jürgen Dittmer vielfältige Aufgaben: Er sammelte und ordnete alte wichtige Unterlagen und digitalisierte historische Fotos – somit sorgte er für die bestmögliche Erhaltung sämtlicher Sammlungsstücke aus der über 180-jährigen Geschichte von Pelikan.

Nach mittlerweile mehr als 70 Jahren Firmenzugehörigkeit und im Alter von 90 Jahren entschied sich Jürgen Dittmer, die Arbeit im Archiv zu beenden, um sich anderen Aktivitäten zu widmen. Die zukünftige Betreuung des Archivs wird Wilfried Leuthold übernehmen, der zuvor als Leiter der Produktentwicklung im Pelikan Werk in Vöhrum arbeitete. Auch er beginnt wie sein Vorgänger im Ruhestand die Archivar-Tätigkeit.

Das Pelikan Archiv ist im Pelikan TintenTurm angesiedelt, welcher sich wiederum im historischen Pelikan Viertel in Hannover befindet. Im TintenTurm erwarten die Besucher sowohl die eindrucksvolle Kulisse des ehemaligen Stammhauses als auch ein Museum mit ausgesuchten Ausstellungen und Events sowie ein kleiner Shop.

Während Jürgen Dittmer seine freie Zeit nun mit dem Bücherlesen und gemeinsamen Reisen mit seiner Frau verbringen wird, bleibt er weiterhin der Firma treu: Gelegentlich wird der 90-Jährige ehrenamtlich Führungen durch das Pelikan-Archiv leiten... Einmal Pelikanese, immer Pelikanese!

Zur Website: www.pelikan.com

Weitere Artikel

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Online wieder an der langen Nacht des Schreibens der Initiative Schreiben e.V.

Online lädt zur 2. Langen Nacht des Schreibens ein

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr beteiligt sich der Schreibgeräte-Hersteller Online auch in diesem Jahr wieder an der langen Nacht des Schreibens der Initiative Schreiben e.V. mit einer eigenen Veranstaltung am Firmensitz in Neumarkt i.d.OPf. Unter dem diesjährigen Motto „Tinte im Tank – Reisen auf Papier" nimmt Online alle Interessierten auf eine spannende Reise in die Welt der schönen Buchstaben mit.

weiterlesen
Wissenschaftliche Tests machen deutlich, dass mit wenig Aufwand durch spielerische Übungen sich die schreibmotorischen Fähigkeiten der Kinder schnell verbessern lassen.

Was tut sich beim Handschreiben?

Wie gut können Schülerinnen und Schüler von Hand schreiben? Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat jetzt gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut eine Umfrage unter Lehrerinnen und Lehrern gestartet, die aktuelle Antworten auf diese Frage liefern soll.

weiterlesen