Individualität in Serie

Edles Silberbesteck, mundgeblasenes Glas, anspruchsvolle Schreibgeräte aus massiven Hölzern: Hochwertig gefertigte, authentische Produkte made in Germany erwarten die Fachbesucher im neuen Ausstellungsbereich „Manufaktur" der Herbst-Cadeaux Leipzig, die vom 1. bis 3. September 2018 stattfindet. Rund 70 Unternehmen und Marken stellen hier ihre in Kleinserien sowie mit hohem Handarbeitsanteil hergestellten Qualitätserzeugnisse vor. 

Manufakturprodukte: langlebig und in Deutschland gefertigt

„Mit dem neuen Ausstellungsbereich ‚Manufaktur' ergänzt und erweitert die Cadeaux Leipzig ihr Angebot wertiger Produkte mit dem Label ‚made in Germany'", betont Andreas Zachlod, Projektdirektor der Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends. Individuelle, langlebige Produkte statt Massenware laute dabei die Devise. „Damit ermöglichen wir dem Facheinzelhandel, neue und spannende Sortimente zu entdecken, interessante Geschäftsbeziehungen anzubahnen und für die umsatzstärkste Saison des Jahres direkt zu ordern", so Zachlod.

Für die Firmen, die im Bereich „Manufaktur" ausstellen, gelten die vom Deutsche Manufakturen e.V. definierten Kriterien. Die Unternehmen müssen demnach inhabergeführt sein, ihre Produkte in Deutschland mit mindestens 50 Prozent Handarbeit selbst produzieren sowie zwischen fünf und 200 Mitarbeitern beschäftigen. „Außerdem handelt es sich um Hersteller von Endprodukten – also keine Zulieferer –, die ihre Qualitätserzeugnisse in Serie fertigen und dabei verschiedene traditionelle Gewerke des Handwerks unter einem Dach vereinen", sagt Wigmar Bressel. Weitere Kennzeichen der Manufakturen seien Nachhaltigkeit und Wertigkeit der Waren. „Keine Luxusgüter, sondern qualitativ hochwertige Produkte für den täglichen Gebrauch", unterstreicht Bressel. „Zurzeit gibt es in Deutschland etwa 650 Betriebe, die diesen Manufaktur-Kriterien entsprechen."

Zur Website: www.cadeaux-leipzig.de

Weitere Artikel

Bei Feder & Tinte in Korschenbroich gab es für die Teilnehmer eine Handlettering- und Kalligrafie-Anleitung, bei der sie ihre Traumreise individuell erleben und gestalten konnten.

Erlebnis für Schreibbegeisterte

„Schreiben und Reisen – das ist eine magische Mischung" – mit diesen Worten hatte Stefanie Hanfstingl-Kariger, die Vorsitzende der Initiative Schreiben, die Schreibbegeisterten zur 2. Langen Nacht des Schreibens eingeladen. Am Donnerstag, 21. Juni 2018 war es soweit. Das Motto lautete: „Tinte im Tank – Reisen auf Papier". Bei der Aktion konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre ganz persönliche Traumreise erleben und handschriftlich festhalten.

weiterlesen
Daniela Rosenhammer und Stjepan Dujimovic alias Mrs. und Mr. Redfries

Kreativität als Lebensmodell

Daniela Rosenhammer und Stjepan Dujimovic alias Mrs. und Mr. Redfries aus Regensburg beweisen seit 2015, wie kreativ und vielseitig Grafikdesign ist. Sie kreieren farbenfrohe Papeterie-Produkte, die einfach nur glücklich machen.

weiterlesen