Kreativste Kartenkünstlerin ausgezeichnet

Am letzten Messetag der Paperworld wurde es noch einmal spannend. Drei junge Kreative konnten mit ihren Grußkartenideen überzeugen: Jana Laux (Platz 1), Denise Hartwig (Platz 2) und Franc Minh-Tai Nguyen (Platz 3). Mehr als 1.120 Fachbesucher gaben ihre Stimmkarten im Ausstellungsareal des Kompetenzzentrums Grußkarte in der Halle 5.1 während der Paperworld ab. 

Prämierung der Gewinner des Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten

Bei der 15. Ausgabe des von der Paperworld und der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Grußkarten (AVG) veranstalteten Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten gab es rund 400 Einsendungen. Davon wurden zehn Motive vorab von der Jury ausgewählt, die im Café Card Areal zu sehen waren. Die Initiatoren freuten sich, den glücklichen Gewinnern ihre Preise im Wert von 1500, 1000 und 500 Euro zu überreichen. „Wir freuen uns über die abwechslungsreichen Einreichungen. Die Gewinner können stolz auf ihre Arbeiten sein, denn unter den Fachbesuchern, die hier abgestimmt haben, ist ein großer Anteil an Grußkartenexperten dabei. Die Bewertung stammt also von denjenigen, die das Produkt besonders gut kennen", sagt Werner Lippels, erster Vorsitzender der AVG. Michael Reichhold ergänzt: „Die Präsentation der zehn nominierten Karten im Café Card der Halle 5.1 kam bei den Besuchern sehr gut an. Den drei Gewinnern gratuliere ich ganz herzlich zu ihrer beeindruckenden Leistung. Sie sind mit ihren kreativen Ideen und deren künstlerisch-handwerklichen Umsetzung genau auf dem richtigen Weg." Das Kompetenzzentrum Grußkarte der Paperworld wurde sehr gut angenommen. Die Ausstellungsfläche der AVG, das Café Card und die Ausstellung zum Card Award haben das Sonderareal zu einem der Anziehungspunkte der Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren gemacht.

Zur Website: https://paperworld.messefrankfurt.com

Weitere Artikel

Kaut-Bullinger Neu

Erdgeschoss in der Rosenstraße modernisiert

Wenn Tradition seit mehr als 222 Jahren geschrieben wird, erfordert dies einen kontinuierlichen Wandel nicht nur in der äußeren Erscheinung, sondern auch im Sortimentsangebot und der Art und Weise, wie Kundenbedürfnisse erfüllt werden und wie neue Möglichkeiten den Kunden nähergebracht werden. Die Idee hat das Münchner Traditionshaus Kaut-Bullinger mit seinem Umbau konsequent umgesetzt.

weiterlesen
Angelika Niestrath führt durch die Sonderschau Mr.Book & Mrs.Paper

Zwischen Sinn und Sinnlichkeit

Storytelling wirkt auf allen Ebenen, auch bei der Präsentation von Büchern: Beraterin Angelika Niestrath erklärt, wie der Buchhandel für seine Kunden neuen Reiz gewinnt – durch das Erzählen visueller Geschichten. Storytelling ist die Kunst, ein Unternehmen oder einzelne Produkte so eindrucksvoll mit einer Geschichte zu verknüpfen, dass diese nachhaltig im Gedächtnis, womöglich sogar im Herzen bleiben. Auch wenn Kunden die Absicht dahinter durchschauen, kommen sie oft nicht umhin, sich wenigstens kurz berühren zu lassen. 

weiterlesen